Slim yourself! 6 Tipps für einen guten Stoffwechsel und eine verbesserte Fettverbrennung

Euch fehlt es an Kraft und ihr wollt euch einfach mal wieder rundum wohlfühlen? Gerade an diesen tristen Herbsttagen mangelt es uns oft an Power. In den meisten Fällen ist der Stoffwechsel dafür verantwortlich, dass euer Körper nicht richtig in Schwung kommt und einen kleinen Energie-Kick benötigt. Der Stoffwechsel ist an vielen verschiedenen und wichtigen Körperfunktionen beteiligt und sollte stets ausgeglichen und gesund erhalten sein. Mit einigen kleinen Tipps könnt ihr dazu beitragen, ihn aufrecht zu erhalten und damit eurer Gesundheit etwas Gutes zu tun. Was ihr in der Hinsicht genau tun könnt, haben wir euch hier zusammengefasst.

gruener_tee_195516323_550Tipp 1: Trinke grünen Tee

Grüner Tee enthält nicht nur Koffein, welcher euch nach dem Aufstehen wach macht und euren Kreislauf in Schwung bringt. Die außerdem in dem Tee enthaltenen Catechine, welche zu den sekundären Pflanzenstoffen gehören, regen die Wärmeabgabe im Körper sowie deine Fettverbrennung an. Achtet jedoch darauf den Tee ohne Zucker zu verzehren, denn das würde sich nur kontraproduktiv auswirken.

Tipp 2: Frühsport für einen guten Stoffwechsel

Eine kleine Sporteinheit von 15-30 Minuten nach dem Aufstehen und bestenfalls vor deinem Frühstück eignet sich perfekt dazu deinen Kreislauf anzukurbeln und regt am Morgen sogar stärker deine Fettverbrennung an, als in den Abendstunden. Ein weiterer Vorteil: Frühsport kann sich  positiv auf die Herzgesundheit auswirken. Das liegt daran, dass dein Körper nach dem Aufstehen einen höheren Adrenalinwert besitzt, um dich wach zu machen. Dies hat zur Folge, dass dein Herz schneller schlägt, was wiederum zu einer verbesserten kardiovaskulären Wirkung führt.

Tipp 3: Wechselduschen für die Durchblutung

Dies ist so ziemlich der einfachste Tipp mit dem ihr euren Stoffwechsel anregt. Zudem beugt ihr damit Erkältungen vor und stärkt nebenbei das Immunsystem. Fangt mit warmem Wasser an und drosselt nach und nach die Temperatur, bis das Wasser kalt ist. Gleich gut abtrocknen. Ein weiteres Plus für uns Frauen: Wechselduschen sind eine günstige Alternative zu teuren Anti-Cellulite-Cremes. Denn sie straffen die Haut, verbessern die Durchblutung und sorgen für einen frischen und gesunden Teint.

Tipp 4: Scharfes Essen!

Ein weiterer sehr hilfreicher Tipp um eure Durchblutung und den Stoffwechsel anzuregen: Scharfe Gewürze und Gerichte. Gerade, wenn du die Schärfe nicht gewohnt bist, merkst du förmlich, wie sie dir den Schweiß auf die Stirn treibt. Denn Gewürze wie Chili oder Pfeffer enthalten Capsaicin, was zur Ursache hat, dass in deinem Körper Verdauungsenzyme produziert werden, welche deine Magen- und Darmfunktion anregen und deinen Körper erwärmen. Dies kurbelt die Fettverbrennung sowie den Kalorienverbrauch deines Körpers an.

feigen_granataepfel_503744548_550Tipp 5: Viele kleine Mahlzeiten

Immer wieder hört man, dass es gesünder für deinen Körper ist, wenn du ihn an mehrere kleinere Mahlzeiten pro Tag gewöhnst, als an beispielsweise drei große Gerichte. Fügst du ihm also kontinuierlich kleinere Mahlzeiten hinzu, drosselt er seinen Energiebedarf. Dein Körper braucht Energie und die sollte er auch in Form von gesunder, ausgewogener, hochwertiger und abwechslungsreicher Ernährung bekommen. Am besten verteilt auf sechs nicht zu große Mahlzeiten am Tag.

Tipp 6: Achtet auf Mineralien

Zum Schluss gibt es noch einen weiteren interessanten Tipp: Denn auch bestimmte Mineralien wirken sich sehr gut auf unseren Stoffwechsel aus. Hierzu zählen beispielsweise die sogenannten Omega-3-Fettsäuren, die in Fischen wie Lachs, Makrele oder Hering vorkommen. Auch Mineralien wie Magnesium oder Calcium und eine ausgewogene Menge an Proteinen solltet ihr eurem Körper zufügen, um euren Stoffwechsel zu verbessern. Bei der Dosierung von Proteinen solltet ihr darauf achten, je Kilogramm Körpergewicht, 1 Gramm Protein pro Tag zu euch zu nehmen. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten, wenn es um tierische Nahrungsmittel geht. Diese können säurebildend wirken, was die Fettverbrennung blockieren kann.